Geomantie - Die Erde lebt

Oft erzeugt der Begriff Geomantie fragende Gesichter. Er ist auch tatsächlich etwas verwirrend, weil die strenge Übersetzung des Wortes aus dem Griechisch-Neulateinischen als die "Kunst, aus Linien und Figuren im Sand wahrzusagen" bezeichnet wird. Zeitgenössische Geomantie meint aber viel mehr, so verstehen wir heute unter Geomantie die Wahrnehmung der Erde als Lebewesen.

Wer es versteht, die Erde zu erkennen, ihren Körper, ihre Seele, ihren Geist, dem ist es auch möglich, sich selbst zu erkennen. Die Erde in all ihrer Schönheit, mit allen Verletzungen und Narben ist wie ein Spiegel für uns Menschen. Und in dem Maße, wie es uns gelingt, unsere eigene Verletzlichkeit anzuerkennen, unsere Wunden zu heilen, so wird auch die Landschaft, in der wir leben, ein Stück heiler.

Letztendlich geht es für uns Menschen darum, Verantwortung zu übernehmen. Verantwortungsbewußter Umgang mit uns selbst ist gleichzeitig verantwortungsbewußter Umgang mit der Welt, in der wir leben und allen Wesen, die mit uns sind.

Weitere Informationen gibt es auf Nachfrage und bei Anmeldung

Spirituelle Reise nach St. Odile

Jahreskreisfeste

Rauhnächtespirale

 

 

 
Home > Reisen